Alles über Bauma 2013
Bauma 21 Bilder Zoom

Bauma 2013: Treffen der Giganten

Alle drei Jahre treffen sich auf der Bauma in München die Größen der Bauindustrie. Und Größen ist durchaus wörtlich zu nehmen. Die Spitze markieren die haushohen Nutzlastriesen aus der Bergbau-Industrie.

Schon seit mehr als einer Bauma war der massige Muldenkipper T 282 von Liebherr ein echter Publikumsmagnet im Freigelände. 2013 hat Liebherr die Ablösung präsentiert. Der T 264 ist noch ein Stück schwerer unterwegs als sein Vorgänger. In direkter Nachbarschaft steht der passende Bagger Liebherr 9400. Beide sind für den Straßenverkehr nicht gemacht. Weitläufige und tiefe Gruben sind ihr Beritt. Herkömmliche Straßen würden den Wuchtbrummen vermutlich auch nicht lange standhalten. Geriete ein Pkw unter Räder oder Ketten, fühlt sich das für den Fahrer des Geräts vermutlich nicht viel spektakulärer an, als ein Parkrempler.

Caterpillar in Halle B6

Die schwarz-gelben Riesen von Caterpillar sind in Halle B6 zu finden. Wer die Halle betritt zweifelt erst einmal an sich selbst und vor allem an seiner Körpergröße. Ein mächtiger Bagger auf der einen Seite, ein riesiger Radlader auf der anderen. Beide scheinen sich dabei abzuwechseln, den ebenso großgewachsenen Muldenkipper zu beladen. Lader und Kipper haben beide Reifen in Übergröße aufgezogen. Rund drei Meter türmen sich die Gummiberge vor den Besuchern auf. Das Fahrerhaus beginnt erst ein ganzes Stück weiter oben. Vom Boden bis in den Fahrersitz muss der Spezialist, der dieses Gerät fahren darf zwölf Sprossen und Treppenstufen erklimmen.

95 Liter Hubraum

So groß wie eine Garage ist auch das Motorabteil eines solchen Ungetüms. Doch die Motoren von Caterpillar sind nicht die größten Aggregate auf der Bauma. Motorenhersteller Cummins bietet beispielsweise einen V16 mit 95 Litern Hubraum und mehreren Tausend PS an. Ein Scania R 730 oder der Volvo FH16 750 wirken angesichts dieser Eckdaten auf einmal schwachbrüstig.

Mega-Löffel

Nicht nur Räder und Motoren fallen auf der Bauma aus dem Rahmen. Eindrucksvoll wirken auch die Schaufeln der Bagger und Lader, die die teils über 400 Tonnen schweren Dumper beladen. Auch hier ist das Attribut "garagengroß" sicher nicht fehl am Platze.

Größte Messe der Welt

Die Exponate auf der Messe sind das eine. Das andere sind die schieren Ausmaße der Bauma an sich. Die Leistungsschau ist mit 570.000 Quadratmetern Fläche die größte Messe überhaupt – weltweit. Über 3.400 Aussteller sind auf der Bauma zu finden. Das ist weit mehr, als ein regulärer Besucherfuß an einem Tag übersteht.

Mehr zur Messe und zu den riesigen Ungetümen der Hersteller zeigt Ihnen unsere Bildergalerie.

Bauma 2013 noch bis 21.4.

Noch bis Sonntag hat die Bauma in diesem Jahr ihre Tore geöffnet. Die nächste Chance, die mächtigen Maschinen so dicht aus der Nähe zu sehen, ergibt sich für die meisten Besucher erst wieder in drei Jahren. 2016 gastiert die nächste Bauma auf dem Münchner Messegelände. Bis dahin können Sie sich mit unserer Themenseite zur Bauma 2013 die Zeit vertreiben.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Dieter Bauer

Datum

16. April 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.