Zoom

: BASt: Sattelzüge machen Autobahnen zu schaffen

Nach einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ächzen die deutschen Autobahnen unter dem Schwerlastverkehr.

Mithilfe des sogenannten Achslasterfassungsnetzes, das bisher 40 Achslastwagen in sechs Bundesländern umfasst, hat die BASt Daten von acht Millionen Lkw ausgewertet. Den größten Anteil an der Straßenbelastung hätten demnach zweiachsige Sattelzugmaschinen in Kombination mit einem dreiachsigen Auflieger - diese Fahrzeuge machten je nach Messquerschnitt bis zu 63,5 Prozent am Schwerverkehr aus. Hinzu komme, dass ein nicht geringer Teil der Züge das zulässige Gesamtgewicht überschreite und somit die Straßen überproportional beanspruche. Auf Rang zwei folgten Nahverkehrs-Lkw ohne Anhänger (16,8 Prozent). Laut BASt ist die Verkehrsleistung des Straßengüterverkehrs zwischen 1978 und 2007 um mehr als das Vierfache gestiegen und soll sich bis 2050 noch einmal verdoppeln. Um einem ökonomisch und ökologisch sinnvollen Ausbau und Erhalt des Straßennetzes gerecht zu werden, seien die Erkenntnisse der aus dem Straßengüterverkehr resultierenden Belastungen unverzichtbar. Daher soll das Netz zur Achslasterfassung weiter ausgebaut werden. Text: Thorsten Schönfeld Datum: 07.05.2010

Datum

7. Mai 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen