Zoom

BAG Mittelfristprognose: Güterverkehr geht leicht zurück

 Für den Güter- und Personenverkehr ist für 2012 ein schwächeres Wachstum zu erwarten als im Vorjahr.

Das ist ein Ergebnis der „Gleitenden Mittelfristprognose für den Güter- und Personenverkehr“ (Kurzfristprognose Sommer 2012). Erstellt hat die Studie die Arbeitsgemeinschaft Intraplan Consult und das Bundesamt für Güterverkehr im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums.

Gesamtmodales Transportaufkommen geht leicht zurück

Demnach wird im laufenden Jahr das gesamtmodale Transportaufkommen leicht zurückgehen (minus 1 Prozent).  Aufgesplittet nach Verkehrsträgern, ist für Luftfracht, Eisenbahn- und Straßengüterverkehr für das Jahr 2012 mit einem leichten Aufkommens- und Leistungsrückgang zu rechnen. Bei der Binnenschifffahrt und dem Seeverkehr ist ein leichtes Wachstum prognostiziert. 2013 geht es dann laut Mittelfristprognose Sommer 2012 wieder aufwärts – bei allen Verkehrsträgern. Der Straßengüterverkehr werde bei Aufkommen und Leistung drei Prozentpunkte zulegen können.

Rückblick: 2011 hat der gesamte Straßengüterverkehr nach derzeitiger Datenlage für den Verkehr der ausländischen Lkw um neun Prozent gestiegen. Die zugehörige Verkehrsleistung kletterte um knapp sechs Prozent. Die Verkehrsleistung verzeichnete insgesamt ein Wachstum in Höhe von 3,9 Prozent, das Verkehrsaufkommen erhöhte sich um 7,6 Prozent.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Foto: photo 5000/Fotolia.com

Datum

7. September 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.