Alles über ZF Friedrichshafen
ZF Friedrichshafen Zoom

Automechanika 2012: ZF Services hilft Flottenbetreibern

Flottenbetreiber sind darauf angewiesen, dass ihre Lkw, Busse und Bagger ständig einsatzbereit sind. Jeder Standtag kostet unnötig Geld. Geben Kupplung, Wandler, Lenkung oder Getriebe doch einmal ihren Geist auf, ist das Unternehmen mit einem gebrauchten Tauschteil günstiger dran als mit einem neuen Ersatzteil. Das gilt insbesondere von Unternehmen, die eine Betriebswerkstatt betreiben.

ZF Services hat sich darauf spezialisiert, eigene Produkte wieder aufzuarbeiten. Dabei, so das Unternehmen, würden technische Neuerungen auch in ältere Teile integriert. So erhalte der Kunde immer Komponenten, die dem aktuellen Serienstand entsprächen.

Auf der Automechanika in Frankfurt (11. bis 16. September 2012) zeigt ZF Services in Halle 3 eine ganze Palette an recycelten Ersatzteilen, die der Fuhrparkbetreiber zudem – ebenso wie die in den Fahrzeugen eingebauten Originalkomponenten – im laufenden Betrieb prüfen kann. Dazu bietet das Unternehmen beispielsweise das Diagnosesysteme ZF Testman in Kombination mit der Telematik-Plattform Openmatics an.

Diagnose im laufenden Betrieb

Die Systeme prüfen die Funktionen aller elektronisch gesteuerten ZF-Produkte mittels Telemetrie oder Laptop, online während der Fahrt oder bei Fahrzeugstillstand. Dabei wird ein mit der Diagnosesoftware ausgestattetes Notebook über Interface mit der Elektronik des Fahrzeugsystems verbunden. Per Tasten druck oder Mausklick werden alle wichtigen Fragen beantwortet: Gibt es Probleme? Wo liegen sie? Wie lassen sie sich beheben? Welche Schäden könnten demnächst auftreten? Was kann an Fahrprogramm und Fahrstil optimiert werden?

Alois Ludwig, Vorsitzender der Geschäftsleitung von ZF Services, kündigte an, dass in Zukunft nicht nur ZF-Produkte, sondern ganze Fahrzeugsysteme analysiert werden können. Außerdem will das Unternehmen die Dienstleistungen für Flotten weiter ausbauen. So reparieren die elf eigenen sowie neun ZF-Partnerbetriebe Getriebe, Lenkungen und Achsen direkt vor Ort beim Kunden. Sie bieten aber auch einen Hol- und Bringdienst an.

Einen Bericht zur Hybridlösung von ZF Friedrichshafen für schwere Lkw finden Sie hier.

Autor

Foto

ZF

Datum

8. August 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.