Zoom

Auf Achse: Team Hahn Racing 2009

Team Hahn Racing wieder am Start – Erfolgreiche Zusammenarbeit mit MAN wird fortgesetzt

Altensteig. Am 9. und 10. Mai 2009 startet das erste Rennen zum diesjährigen FIA European Truck Racing Championship im niederländischen Assen. Es folgen neun weitere Rennwochenenden, bei denen Fahrer aus ganz Europa auf ihren PS-Strotzenden Boliden ihren Meister ermitteln. Mit dabei ist natürlich auch wieder das Team Hahn Racing aus Altensteig im Nordschwarzwald. Pilot Jochen Hahn, der 2008 von den Fans zum beliebtesten Fahrer gewählt wurde, geht in der zweiten Saison mit seinem Partner MAN an den Start. „Wir freuen uns, dass wir als deutsches Team die Marke MAN in ganz Europa vertreten dürfen“, so Marketingleiterin und Organisatorin Diana Hahn. Nach dem Wechsel von Mercedes Benz zu MAN hatte Jochen Hahn 2008 auf Anhieb den vierten Platz belegt und wird in der Szene zu den heißen Titelaspiranten gezählt. Änderungen im Reglement kommen dem nervenstarken Fahrer, dem selbst aus scheinbar aussichtloser Lage immer wieder Aufholjagden glücken, dabei vielleicht zugute. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt, dass die besten acht Fahrer aus dem ersten Rennen im jeweils zweiten Rennen eines Tages in umgekehrter Reihenfolge starten werden. Reine Start-Ziel-Siege, wie sie gerade im letzten Jahr häufig der Fall waren, werden dadurch wohl seltener. Profitieren werden nicht zuletzt die Zuschauer, die sich schon jetzt auf spannende Duelle auf den Rennstrecken freuen können. Jochen Hahn und sein bewährtes Team lassen solche Spekulationen derzeit noch kalt. Sie konzentrieren sich auf den Aufbau des neuen Trucks. „Es ist gut, dass die Entscheidung für eine weitere Partnerschaft mit MAN frühzeitig gefallen ist. Dadurch haben wir genügend Zeit um alles vorzubereiten“, so Jochen Hahn, der weiß, dass es in der derzeitigen wirtschaftlichen Lage für die Teams nicht einfach ist, Sponsoren zu finden. Doch das Team Hahn Racing geht mit Gelassenheit in die neue Saison, weiß es doch, dass ihm mit dem MAN TGS mit seinen rund 1100 PS ein Fahrzeug zur Verfügung steht, das technisch ausgereift, zuverlässig, schnell und jederzeit für einen Sieg gut ist. Die Erfolge und Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr, wollen Jochen Hahn und sein personell nicht veränderter fester Monteurstamm nutzen. Ende März soll der neue Truck, an dem nahezu täglich in der Werkstatthalle in Egenhausen gearbeitet wird, fertig sein. Das Fahrzeug aus der letztjährigen Saison ist zerlegt und konnte an das Team OXXO aus Ungarn verkauft werden. Die ungarische Mannschaft ist ebenfalls in Egenhausen und baut den Truck unter Anleitung des erfahrenen Teams von Hahn Racing neu auf. Dabei fließen auch technische Verbesserungen ein. Gemeinsam wollen Hahn Racing und OXXO 2009 in der Team-Meisterschaft antreten. Die beiden identischen Trucks werden in glänzendem Schwarz für Aufsehen auf den Rennstrecken sorgen. Die Anmeldung der Teams zur Teilnahme an der Truck-Race-Europameisterschaft 2009 läuft derzeit. Neben Jochen Hahn werden auf jeden Fall der Tscheche David Vrsecky, der Schweizer Markus Bösiger (beide Buggyra) und der Spanier Antonio Albacete (MAN), die drei Erstplatzierten des vergangenen Jahres, an den Start gehen. Nach dem Auftakt in Assen zieht der Truck-Race-Zirkus über die Pisten in Misano, Albacete, Nogaro und Barcelona zum Saisonhöhepunkt vom 24. bis 26. Juli 2009 am Nürburgring, bevor es nach Most, Zolder, Le Mans und zum Finale am 3. und 4. Oktober in Jarama geht.

Datum

16. Februar 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare