Zoom

Auf Achse: Silk Way Rallye gestartet

Am Samstag um 15 Uhr Ortszeit sind die ersten Fahrzeuge gestartet.

Pünktlich am Samstag um 15 Uhr Ortszeit sind die ersten Fahrzeuge von der Startrampe der diesjährigen „Sommer-Dakar“ zwischen dem russischen Kazan und dem turkmenischen Ashgabat gerollt. Für die russischen Kamaz Teams war es natürlich schon fast moralische Pflicht, den Prolog in der Heimat zu gewinnen. Vladimir Chagin, fünffacher Dakarsieger, dachte sich den Streckenverlauf aus, mitten in der Provinzhauptstadt Kazan. Fidaus Kabirov sicherte den russischen Triumph auf der 2.013 Meter langen Strecke. Mit einer Zeit von zwei Minuten und 31 Sekunden war er gerade einmal 22 Sekunden langsamer als der amtierende Pkw-Dakar-Champion Giniel de Villiers auf Volkswagen. Doch auch die Konkurrenz schläft nicht. Gerard de Rooy kam nur knappe zwei Sekunden hinter Kabirov ins Ziel, Ales Loprais auf Tatra brauchte drei. Was sich im Prolog schon abgezeichnet hat, setzt sich am zweiten Tag der Rallye fort. Auf der Etappe von Kazan nach Buguruslan hat sich bei den Trucks De Rooy den Tagessieg geholt. Mit seinem komplett neuen Boliden kann er sich damit gegen den zweiten, Vladimir Chagin durchsetzen, der die Kamaz Flagge hochhält. Mit einem Rückstand von nicht einmal fünf Minuten, wird Loprais dritter und ist damit in deutlicher Schlagdistanz. Es bleibt also spannend. Bei den Pkw siegt Nasser Al Attiyah, neuerdings auf Volkswagen unterwegs.

Datum

7. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare