Zoom

Auf Achse: Cape-to-Cape

Der Count Down für das Renault Trucks Adventure läuft.

Der Sherpa Cape-to-Cape ist enthüllt Das neue Abenteuer für Renault Trucks im Jahr 2009: 16 Wochen lang werden die Teilnehmer der Renault Trucks Cape-to-Cape-Tour vom Nordkap in Norwegen bis nach Kaptsadt in Südafrika fahren. Dabei legen die 60 Abenteurer in ihren sechs Renault Kerax und sechs Renault Sherpa Cape to Cape über 30.000 Kilometer zurück. Nicht nur der Mensch sondern auch die Technik muss auf dieser Tour durch 21 Länder den widrigsten Strecken- und Witterungsbedingungen trotzen Am 31. Oktober hat dieses einmalige Fahrzeug im Renault Trucks Versuchszentrum in la Valbonne eine erste Demonstrationsfahrt auf einer Teststrecke im Gelände absolviert. Mit dem Fahrgestell eines Militärfahrzeugs, welches von Renault Trucks Defense entwickelt wurde und einer vom Renault Trucks Design Team entworfenen Off-Road-Fahrzeugkarosserie hat sich der Sherpa während der über einständigen Hindernisfahrt eindrucksvoll bewährt. Insbesondere hat er Gefälle von 50% und Steigungen von 15% bewältigt und Hindernisse von einer Höhe bis zu einem Meter überwunden. Mehrere Journalisten konnten sich vor Ort vom einzigartigen Komfort des Fahrzeugs trotz unebenem, steinigem und schlammigem Boden bei dennoch hoher Fahrgeschwindigkeit überzeugen. Die schwierige Teststrecke gibt ohne Zweifel einen Vorgeschmack auf die zu erwartenden vielfältigen Gefahren der 30.000 Kilometer-Tour, die am 1. März 2009 starten wird. Die Expedition Cape-to-Cape Die Expedition Cape to Cape von Renault Trucks Adventure wird vom Nordkap in Norwegen bis zum Kap der guten Hoffnung in Südafrika führen. Zwischen diesem nördlichsten und südlichsten Punkt der Reise werden die 6 Kerax und 6 Sherpa mehr als 30.000 Kilometer unter extremen klimatischen Bedingungen zurücklegen: von eisiger Kälte über weitläufige Wüsten bis hin zu extremer Hitze. Der europäische Teil der Expedition beginnt in Russland und führt nach Istanbul. Danach geht es weiter auf einer Etappe durch den mittleren Orient, die noch festgelegt wird. Das Abenteuer wird im afrikanischen Teil mit Streckenabschnitten durch Ägypten, Kenia und Tansania fortgesetzt und endet am Kap der guten Hoffnung. Von der Seidenstraße zum Cape to Cape Die Cape-to-Cape-Tour folgt ganz der Idee der Seidenstraßen-Expedition aus dem Jahr 2005, als acht Renault Gelände-LKW auf den Spuren von Marco Polo von Lyon nach Peking fuhren. Die legendäre Route der Seidenstraße führt seit jeher Menschen und Kulturen über Länder und Kontinente hinaus zusammen. Renault Trucks nahm dieses Thema auf und stellte auf der Expedition die Werte Menschlichkeit, Effizienz und Innovation unter Beweis. In etwas mehr als zwei Monaten legte die Karawane von Renault Trucks die 22.000 km zurück, die zwischen Lyon, dem Zentrum der französischen Seiden- und LKW-Tradition, und Peking, der Hauptstadt des Reichs der Mitte in Asien liegen. Die Strecke mit ihren schwer befahrbaren Straßen, Pisten, Dünen und Bergen wurde von den Lkw problemlos gemeistert. Auf dieser Expedition konnten die Robustheit, Zuverlässigkeit, Geländetauglichkeit und die Dauerbeständigkeit des Renault Kerax und Renault Sherpa unter Beweis gestellt werden. Über die technischen Errungenschaften hinaus stand für die Expeditionsteilnehmer auch das überwinden der eigenen Grenzen und das Abenteuer im Vordergrund. Die Fahrzeuge von Renault Trucks wurden von normalen Mitarbeitern des Unternehmens und nicht etwa von Off-Road Profis gefahren. Die von allen Kollegen von Renault Trucks unterstützten Fahrer und Begleiter haben ein unvergessliches Abenteuer erlebt. Die Fahrt durch einzigartige Regionen und Länder bot Gelegenheit, die Bevölkerung kennen zu lernen und Menschen ganz unterschiedlicher Kulturen näher zu bringen.

Datum

24. November 2008
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare