Auf Achse: Assen 2009

Bericht zum Truck Race Rennen in Assen 2009

Der Meister der FIA European Truck Racing Championship von 2007 und Vizechampion der vergangenen Saison, der Schweizer Markus Bösiger, hat auch in diesem Jahr die Meisterschaft wieder im Visier. Nach dem Saisonauftakt im holländischen Assen liegt er hinter dem spanischen MAN-Piloten Antonio Albacete bereits wieder auf dem 2.Platz der Gesamtwertung. Im ersten Zeittraining sicherte sich der Langenthaler den dritten Startplatz hinter Albacete und seinem tschechischen Buggyra-Teamkollegen David Vrsecky, dem amtierenden Europameister. Im anschließenden ersten Rennen der Saison gaben die Drei auch wieder eindeutig den Ton an. Der Spanier setzte sich gleich an die Spitze und gab diese bis zum Zieleinlauf auch nicht mehr ab. Ebenso ungefährdet holten sich Vrsecky und Bösiger die weiteren Podiumsplätze. Der Deutsche Jochen Hahn (MAN), im Zeittraining noch knapp hinter Bösiger gelegen, hatte nach einem Startunfall schon in der zweiten Runde die Segel streichen müssen.    Im zweiten Rennen des Tages gab es erstmals eine Startaufstellung gemäß dem neuen Reglement. Der Sieger des ersten Rennens geht vom achten Startplatz aus ins Rennen, der Zweite von Platz sieben usw., der Achte schließlich von der Pole Position. Bösiger lag demnach vor Vrsecky und Albacete. Doch der Schweizer geriet gleich in ein leichtes Startgerangel und verlor direkt ein paar Plätze. Vrsecky und Albacete stürmten dagegen sofort nach vorn und hatten nach etwa der Hälfte des Rennens auch Polesetter Stuart Oliver niedergekämpft. Zwei Runden später zog auch der Schweizer an dem englischen MAN vorbei und sicherte somit hinter Vrsecky und Albacete erneut den dritten Platz. Hahn, vom Ende des Feldes aus in Rennen gegangen, schaffte in allerletzter Sekunde noch den Sprung auf den 4. Rang. Am Abend kamen dann Gerüchte auf, es würden trotz eines neuen FIA-Erlasses Goodyear-Reifen mit einer nicht mehr erlaubten Gummimischung gefahren. Der Samstag in Assen (externer Link): YouTube-Video 1YouTube-Video 2 Am frühen Sonntagmorgen trafen sich Vertreter von Buggyra, Albacetes Cepsa-Team und Jochen Hahn am Goodyear-Trailer, um die Reifen auszulosen. Im Zeittraining sah es allerdings nicht viel anders aus wie am Vortag, Albacete vor Hahn, Bösiger und Vrsecky. Doch beim Nachmessen gab es für den Deutschen eine böse Überraschung, sein Truck war 7 mm zu breit. Möglicherweise hatte sich die Achssymmetrie durch den Unfall am Vortag leicht verschoben. Hahn wurde disqualifiziert und so rückte der Schweizer neben Albacete in die erste Startreihe vor. Der Spanier nutzte seine Pole und zog gleich an die Spitze, gefolgt von Bösiger und Vrsecky. Der Tscheche fiel aber schon in der zweiten Runde wegen eines Reifendefekts aus, somit lag der Engländer Chris Levett auf dem dritten Podestplatz. Während das Führungsduo ungefährdet dem Ziel entgegenfuhr, stürmte Hahn wie ein Derwisch durchs Feld. In der letzten Runde hing der Deutsche schon auf der Stosstange des englischen MAN-Piloten. Doch um mal gerade 2 Zehntel Sekunden schaffte es Levett schließlich seinen Podiumsplatz ins Ziel zu retten.    Im letzten Rennen des Tages ging Renault-Pilot Anthony Janiec (FRA) von der Pole aus ins Rennen, gefolgt von den früheren Europameistern Stuart Oliver (GBR) und Egon Allgäuer (AUT) beide auf MAN. Der Franzose war dem Druck einfach nicht gewachsen und musste seine Verfolger schon am Start passieren lassen. Nach wenigen Runden übernahm dann aber schon Hahn die Führung und gab sie bis in Ziel nicht mehr ab. Auch Albacete und Bösiger machten Runde für Runde weitere Plätze gut und sicherten sich schließlich die weiteren Plätze auf dem Siegertreppchen. Der Sonntag in Assen (externer Link): YouTube-Video Die erste Gesamtwertung führt Albacete mit 58 Punkten an vor Bösiger (39), Vrsecky (31) und Hahn (27). In der Teammeisterschaft liegt Buggyra mit Bösiger und Vrsecky mit 86 Punkten an der Spitze vor Renault (65) und Team HahnOxxo (56). Der zweite Lauf der Truck-EM findet am 24. und 25. Mai im italienischen Misano statt.

Datum

12. Mai 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare