Zoom

Aqua Blade: Valeo revolutioniert den Scheibenwischer

Der Komponentenhersteller Valeo zeigt auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover neben seiner neuen Produktlinie von LED-Scheinwerfern für Lkw auch ein neuartiges Scheibenwischer-System namens Aqua Blade.

Das Prinzip ist bereits aus dem Pkw bekannt. Mercedes-Benz bietet es beispielsweise als Vision Control im SL an. Die Funktion ist schnell erklärt. Statt das Waschwasser aus zentralen Düsen auf der Scheibe zu verteilen, sind diese im Wischerblatt integriert. Das Wasser gelangt so also direkt dort hin, wo es gebraucht wird – unmittelbar vor den Wischergummi. Als Vorteile führt Valeo an, dass die Sicht des Fahrers nicht kurzzeitig vom Wasserschwall verdeckt wird. Dies bringe im Notfall einen entscheidenden Vorteil bei der Reaktionszeit. Zugleich werde 30 Prozent weniger Wischwasser verbraucht.

Dies bringe beim Lkw einen Nutzlastvorteil mit sich. Denn entsprechend kleiner könne auch der Wischwassertank ausfallen. Hier geht Valeo modulweise vor. Je nach Anforderung, beispielsweise in tropischen Gebieten größerer Mückenzahl, können auch mehrere Waschwassertanks installiert werden. Noch sei das System jedoch nur ab Werk für wenige Bus- und Lkw-Modelle verfügbar. An einer Nachrüstlösung arbeite man aber. Allerdings sei dies aufwendig, da sich ein Großteil der verwendeten Komponenten von Standard-Wischanlagen unterscheide.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Valeo

Datum

24. September 2014
5 4 3 2 1 5 5 1
Kommentare
Unsere Experten
Jan Bergrath, Experte für Fahrerthemen Jan Bergrath Journalist
Jan Bergrath beobachtet und beschreibt seit über 25 Jahren als freier Fachjournalist die… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen