Zoom
Foto: Kögel

Anhänger-Kippschutz

Stabilitätsprogramm für Trailer

Das elektronische Stabilitätsprogramm ESP wacht darüber, dass Lkw-Trailer sich nicht aufschaukeln. Integrierte Funktionen wie RSP, RSS oder TRS sorgen zusätzlich für Sicherheit im Grenzbereich.

Die Urlaubszeit hat begonnen. Für deutsche Familien bedeutet das von Juni bis September: den Wohnwagen entstaubt, hinter die Familienkutsche geschnallt und los geht’s mit Kind und Kegel – entweder ans Meer oder in die Berge. Doch während für Transportprofis das Fahren mit angehängter Last tägliche Routine ist, kann die Fahrt zum Urlaubsort für so manchen Familienvater zu einer Herausforderung werden. Nicht nur die Länge des Fahrzeuggespanns ist dabei oft ungewohnt. Auch Seitenwinde und Fahrbahnunebenheiten können den Caravan aufschaukeln, zum Schleudern oder gar zum Umkippen bringen. Eine gefährliche Situation im Grenzbereich, vor der auch gestandene Fernfahrer einen Heidenrespekt haben.

Viele Funktionen sind im EBS integriert

Zum Glück sorgt eine Reihe von elektronischen Helfern – nicht nur am Zugfahrzeug, sondern auch am Anhänger – für ein kontrolliertes Einbremsen, sodass eine solche potenzielle Gefahrensituation nicht zwangsläufig mit einem Crash enden muss. Das Einbremsen am Anhänger übernimmt beim Lkw-Auflieger ein eigenes elektronisches Bremssystem (EBS). Hierbei handelt es sich um ein drei- oder vierkanaliges Bremssystem, das den Bremsdruck an jeder Achse unabhängig voneinander regelt. Das EBS ist eingebettet in einen Elektronikverbund, welcher über ein Datennetz (zumeist CAN) einen Informationsaustausch zwischen allen Fahrzeugsystemen wie Motor, Getriebe und Retarder und Trailer ermöglicht.

Die Grundfunktion des EBS besteht dabei aus der vierkanaligen elektronisch gesteuerten Betriebsbremse, wobei der Bremszylinderdruck der Scheiben- oder Trommelbremse, abhängig von mehreren Faktoren, für jeden Kanal individuell geregelt wird. Zudem sind im EBS weitere Funktionen integriert. Dazu gehört unter anderem das Antiblockiersystem (ABS), das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP, ESC), die Antischlupfregelung (ASR) sowie ein integrierter Anhänger-Kippschutz, der je nach Zulieferer unter dem Namen Roll Stability Program (RSP), Roll Stability Support (RSS) oder auch Trailer Roll Stability (TRS) bekannt ist.

Dieser Inhalt ist exklusiv für unsere Digital-Abonnenten

Melden Sie sich an und prüfen Sie, ob Ihre Abonummer in Ihrem Profil hinterlegt ist. Wenn Sie Abonnent sind, aber noch kein Profil haben, können Sie sich hier registrieren. Weitere Informationen zu Registrierung und Anmeldung finden Sie hier.

› Jetzt anmelden

Sie haben noch kein Digital-Abo? Angebote und Informationen zu unseren Titeln und den Digital-Abos erhalten Sie in unserem Shop.

› Jetzt informieren
Dieser Artikel stammt aus Heft lastauto omnibus 08/2017.
Hier finden Sie alle Artikel dieser Ausgabe im Überblick.
Knut Zimmer

Autor

Datum

11. Juli 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.