Geld, Verkehrsinvestition, Mittel Zoom

Angela Merkel: Spielräume für Verkehrsinvestitionen nutzen

Die positive Kassenlage bei der öffentliche Hand könnte zu mehr Verkehrsinvestitionen führen.

"Wenn wir mehr Geld haben, geben wir es im Zweifelsfall in Richtung Investitionen", kündigte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin an. Hintergrund sind neue Zahlen des Statistischen Bundesamts, wonach die Bundesrepublik im ersten Halbjahr 2014 einen Überschuss von 16,1 Milliarden Euro erzielt hat. Grund dafür ist vor allem die günstige Beschäftigungssituation. "Wir haben viel zu tun, um unsere Verpflichtungen der Straßeninvestitionen überhaupt aufrecht erhalten zu können. Das ist für uns die allererste Pflicht", sagte sie. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) begrüßte dieses Signal von Merkel. "Wir nehmen das Wort der Kanzerlin sehr ernst, zusätzliche Gelder für die Verkehrsinfrastruktur zu mobilisieren, sollten Spielräume entstehen", sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann in Berlin. Auf Nachfrage von trans aktuell erläuterte er, dasss es vor allem im Straßennetz der westlichen Bundesländer einen riesigen Nachholbedarf gebe.


Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Autor

Foto

Matthias Rathmann

Datum

2. September 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.