Anders Nielsen, MAN Truck and Bus Zoom

Anders Nielsen im Gespräch: Maßstäbe setzen

Neben einer guten Hardware ist der Service wichtig für den Markterfolg, erklärt MAN Nutzfahrzeug-Chef Anders Nielsen. Punkten will der Lkw-Bauer mit einer ganzheitlichen Transportlösung inklusive TGX.

Der neue TGX ist da. Welche Eigenschaften machen den neuen Lkw aus?

Wir bieten mit dem aktuellen MAN TGX den effizientesten und wirtschaftlichsten Lkw im Wettbewerb an. Die jüngsten Vergleichstests in den internationalen Fachmagazinen zeigen, dass wir mit dem aktuellen TGX in puncto Nutzlast, Kraftstoffverbrauch, Wartungsfreundlichkeit und Betriebskosten Maßstäbe setzen. Diese kundenorientierten Tugenden haben wir bei der Entwicklung des neuen TGX für Euro 6 voll erhalten beziehungsweise weiter ausgebaut. Um nur einige Beispiele zu nennen: weiter optimierte Aerodynamik, neue Fahrerassistenz- und Entertainment-Systeme sowie neue oder verbesserte Services wie etwa eine neue Version von MAN TeleMatics® mit erweiterter Fahrzeugeinsatzanalyse. Wir bieten also nicht nur effiziente Lkw als Top-Hardware, sondern ganzheitliche, kundenorientierte Transportlösung.

Welche Fortschritte haben Sie bei der Kraftstoffeffizienz erzielt?

Aktuell setzen unsere Fahrzeuge – insbesondere der TGX EfficientLine – Benchmarks in punkto Verbrauch und Total Cost of Ownership. An der neuen Fahrzeuggeneration haben wir hart gearbeitet, um diese Spitzenposition weiter zu festigen.

Mit welchen Mitteln haben sie sich auf mögliche CO2-Grenzwerte vorbereitet?

Wir hören unseren Kunden aufmerksam zu und verstehen, wo der Schuh drückt. Das tut er seit dem kontinuierlichen Anstieg der Dieselpreise insbesondere beim Kraftstoffverbrauch. Deshalb fokussieren wir uns seit Jahren darauf, den Verbrauch unserer Fahrzeuge konsequent weiter zu senken. Weniger Dieselverbrauch heißt automatisch weniger CO2-Ausstoß. Wir haben also unsere Hausaufgaben gemacht. Eine CO2-Regulierung ist zudem bei Lkw wesentlich komplizierter als bei Pkw, weil wir ganz unterschiedliche Einsatzbereiche und Aufbauten bzw. Anhänger haben. So muss immer das Gesamtfahrzeug bei dieser Diskussion betrachtet werden.

Sie haben mit Concept S sehr viel Werbung für aerodynamisch günstige Eigenschaften gemacht, findet sich davon etwas am neuen TGX wieder?

Der MAN Concept S ist eine Designstudie, die aufzeigt, welche Verbrauchsreduktionen möglich sind, wenn an allen Aspekten des Fahrzeugs gearbeitet wird. Dabei spielt die Aerodynamik eine wesentliche Rolle. Bei unseren neuen TG-Fahrzeugen haben wir die Aerodynamik im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten optimiert, um unsere Spitzenposition bei der Wirtschaftlichkeit zu halten.

Welche Vertriebsziele haben Sie sich mit dem neuen gesetzt?

Wir haben mit TGX und TGS eine sehr gute Marktposition erreicht. Diesen Weg werden wir mit den neuen Modellen konsequent fortsetzen. Neben einer guten Hardware ist aber vor allem auch der Service entscheidend für den Markterfolg. Auf der IAA werden wir unseren Kunden einige neue Service-Produkte vorstellen.

Sollte der Staat Euro-6-Fahrzeuge stärker bezuschussen?

Die neue Abgasnorm ist nicht nur für uns als Hersteller, sondern insbesondere auch für unsere Kunden eine wirtschaftliche Herausforderung. Deshalb ist eine staatliche Incentivierung von Euro 6-Fahrzeugen sinnvoll – nur so kommen diese Fahrzeuge schnell auf die Straße, was uns und unserer Umwelt zugutekommt.

Thomas Rosenberger lastauto omnibus Chefredakteur

Autor

Foto

Karl-Heinz Augustin

Datum

19. September 2012
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.