Erwachsene Studenten in Weiterbildung mit Lehrerin. Zoom
Foto: Monkey Business - Fotolia

Analphabetismus

Unentdeckte Defizite

Die steigende Anzahl von Analphabeten fordert neue Lernformate. Entsprechend wächst das digitale Angebot - auch in der Logistik.

Deutschlandweit können etwa 7,5 Millionen Erwachsene nicht richtig lesen, rechnen und schreiben. Das belegt die Leo-Grundbildungsstudie der Universität Hamburg. Die Dunkelziffer dürfte aber weitaus höher liegen. Gegen das Problem Analphabetismus und fehlende Grundbildung geht auch die Bundesregierung vor. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert in den kommenden zehn Jahren entsprechende Projekte mit 180 Millionen Euro. Die sogenannte Nationale Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung läuft bis zum Jahr 2026.

Förderprojekt vom Verein Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg

Eines dieser Förderprojekte bezieht sich auf den Bereich Logis­tik und stammt vom Verein Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg. Träger des Vereins sind der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und die Volkshochschulen (VHS). Bereits in den Jahren 2013 und 2014 entwickelte das Team um Projektmanager Björn Schulz zwei Lernvideos für die Bereiche Logistik und Gastronomie. Nun soll das Angebot "eVideo Transfer" verbessert und erweitert werden. Das Video und die dazu passenden Arbeitsblätter entwickelte das Projektteam gemeinsam mit dem Logistikdienstleister DB Schenker. Inspiriert sind die Übungen von der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik.

Im Video durchlaufen die Teilnehmer den Arbeitsalltag der imaginären Spedition Flink und Flott. Abgedeckt sind die Arbeitsfelder Warenannahme, Kommissionierung, Büro und Warenausgang. Die Teilnehmer üben sich dabei im Lesen, Schreiben und Rechnen. Derzeit umfasst das Angebot 22 Übungen, für die eine Lernzeit von drei bis vier Stunden veranschlagt ist. "Wichtiger Bestandteil unseres Angebots sind aber auch die Arbeitsblätter, damit die Teilnehmer das Schreiben mit der Hand trainieren", erklärt Projektmitarbeiterin Leonie von Ungern-Sternberg. "Wir legen zudem Wert auf den spielerischen Ansatz, da die Betroffenen oft schlechte Lern­erfahrungen gemacht haben", sagt Schulz.

Ein Angebot für Berufskraftfahrer soll folgen

Demnächst beginnt eine weitere Testphase in Kooperation mit dem Personaldienstleister Randstad. Zudem solle das Angebot ausgeweitet werden, vor
allem für Berufskraftfahrer. Digitale Übungen mit 382 Fachbegriffen bietet dazu die Lernsoftware "Beluga" der VHS Oldenburg. Klingt simpel, stellt aber für die Betroffenen eine enorme Verbesserung der gegenwärtigen Situation dar.

Die Projekte

  • "eVideo Transfer Logistik" vom Verein Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg: Nachhilfe für den Bereich Lagerlogis­tik, soll aber auf weitere Bereiche ausgeweitet werden, darunter der des Berufskraftfahrers. lernen-mit-evideo.de

Franziska Niess

Datum

13. März 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Rechtsanwältin Judith Sommer, Fachanwältin für Arbeitsrecht. Judith Sommer Fachanwältin für Arbeitsrecht
Rechtsanwältin Judith Sommer ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Seit über 10 Jahren berät und… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.