Zoom

Amazon: Zustellung auch per U-Bahn

Der Onlinehändler Amazon liefert seine Päckchen in New York jetzt per U-Bahn aus. Aktuell läuft laut Financial Times ein Pilotprojekt im Big Apple.

Das neue Angebot Amazon Prime Now verspricht demnach, dass Pakete innerhalb einer Stunde zugestellt werden. Dafür muss der Kunde dann 7,99 Dollar bezahlen. Für die Zustellung innerhalb von zwei Stunden berechne Amazon keinen Aufpreis. Dabei hat New York das selbe Problem wie viele Metropolen: Stau. Der mache es schwierig, die enge Zeitgarantie einzuhalten. Deshalb, so das Portal heise online, sei es notwendig, auf alternative Verkehrsmittel umzusteigen. Dafür nutzen die Zusteller von Amazon nun die U-Bahn.

Päckchen und kleinere Pakete transportieren die Boten demnach in großen Einkaufswägen. Größere Pakete werden ab laut heise nach wie vor per Auto geliefert. Wie das Portal schreibt, habe der Betreiber der städtischen U-Bahn, die New York Metropolitan Transportation Authority, erklärt, dass es aktuell keine Regeln gebe, die Amazon davon abhalten könnten, die U-Bahn für seine Lieferungen zu nutzen. Solange andere Fahrgäste nicht maßgeblich und behindert würden, kann Amazon sein Pilotprojekt weiterführen.

Ford Transit Custom

Autor

Foto

Matthias Rathmann

Datum

20. Mai 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Fred Dremel, Experte für Sozialvorschriften für das Fahrpersonal im Strassenverkehr, Arbeitszeitrecht , Kontrollgeräte Fred Dremel Sozialvorschriften
Von 1980 bis 2013 Betriebsprüfer Arbeitsschutz in Aachen auf dem Gebiet Sozialvorschriften für… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.