Zoom

Amazon Prime Air startet durch: 40 Frachtflugzeuge für den Versandhändler

Versandhändler Amazon geht in die Luft. Nach den Tests mit Drohnen least das Unternehmen 40 Frachtflugzeuge der Marke Boing 767-300. Das erste Flugzeug mit dem Namen Amazon One ist bereits im Einsatz.

Eine erste Boing 767-300 mit Prime-Air-Schriftzug ist ausgeliefert. 40 an der Zahl sollen es insgesamt werden. Die Frachtflugzeuge sind je zur Hälfte von Atlas Air und der Air Transport Services Group (ATSG) geleast. Die Marschrichtung ist dennoch klar: Amazon will sich von externen Logistik-Dienstleistern unabhängiger machen.

Ein Ziel, das der Online-Versandhändler bereits seit Jahren verfolgt. Ob KEP-Dienst, Paketstationen, Drohnen-Lieferungen oder Lkw beziehungsweise Trailer – neben den Logistik- und Verteilzentren setzt der US-Konzern in Sachen Logistik zunehmend auf eigene Kapazitäten.

Am Wochenende wird die Amazon One auf dem Seafair-Festival in Seattle im Rahmen einer Luftfahrtshow erstmals in Aktion zu sehen sein. Die anderen Frachtflugzeuge sollen mittelfristig zum Einsatz kommen.

Portraits

Autor

Foto

Business Wire, Florence Frieser

Datum

8. August 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.