Streik, Amazon, Lager Bad Hersfeld Zoom

Amazon: Mitarbeiter legen Arbeit nieder

Erneut legen Mitarbeiter von Amazon an den Standorten Leipzig und Bad Hersfeld die Arbeit nieder.

In Bad Hersfeld wird nach Angaben von der Gewerkschaft Verdi in beiden Verteilzentren gestreikt. Ziel der Beschäftigten ist laut Verdi ein Tarifvertrag auf dem Niveau des hessischen Einzel- und Versandhandels. "Ob es im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft zu weiteren Streiks kommt, liegt ganz in der Hand von Amazon", sagt Verdi-Gewerkschaftssekretärin Mechthild Middecke. In der Sekunde, in der Amazon in Verhandlungen einwillige, säßen man am Tisch und stünde nicht mehr vor der Tür, fügt sie an. Nach Angaben von Verdi gibt es in diesem Jahr erstmals eine Sonderzahlung von 400 Euro für die Versandmitarbeiterinnen und -mitarbeiter und 600 Euro für die Vorabeiter und Vorabeiterinnen, die im November zur Auszahlung kommen soll. Diese freiwillige Leistung sei aber noch weit vom Tarifanspruch entfernt. Bernhard Schiederig, hessischer Verdi-Verhandlungsführer betont, dass man bereit sei, den Tarifkampf auf längere Dauer zu führen - bis die Tarifbindung hergestellt sei.

Susanne Spotz, ETM online

Autor

Foto

Amazon, Montage: Grobosch

Datum

25. November 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.