Lea-Mittelstandspreis für Alpensped Zoom
Foto: Alpensped; Montage: Frank Haug

Alpensped erhält Lea-Mittelstandspreis: Soziales Engagement zahlt sich aus

Der Mannheimer Logistikdienstleister Alpensped hat den Lea-Mittelstandspreisfür soziale Verantwortung bekommen.

Mit dem Lea-Mittelstandspreis zeichnen das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg, Caritas und Diakonie das freiwillige soziale und gesellschaftliche Engagement kleiner und mittlerer Unternehmen aus. Im Fall von Alpensped überzeugte unter anderen ein Kompensationsprojekt, das Menschen in Tansania den Zugang zu Solarsystemen und somit zu sauberem Strom ermöglicht. Bereits seit Anfang 2011 neutralisiert das Unternehmen auf diese Weise den Energieaufwand in der Verwaltung und teilweise auch den der Transporte.

Hinzu kommt, dass sich etliche Hilfsorganisationen auf regelmäßige Unterstützung von Alpensped verlassen können. "Auch als kleineres mittelständisches Unternehmen können wir Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen", sagt Geschäftsführer Christian Faggin. Das sei gerade jetzt wichtiger denn je. "Damit die soziale Schere in Deutschland nicht noch weiter auseinander geht", erklärte der Alpensped-Chef.

In diesem Jahr hatten sich 312 mittelständische Unternehmen für die Auszeichnung beworben – so viele wie noch nie. Das Kürzel Lea steht für "Leistung, Engagement, Anerkennung". Die Auszeichnung wurde bereits zum 11. Mal vergeben.

Portraits

Autor

Datum

17. Juli 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.