ADAC Truckservice Zoom
Foto: Rosenberger

ADAC Truck Service: Lkw schneller flott machen

Der ADAC Truck Service rüstet sich für die Zukunft. Er hat eine App entwickelt, die fortan als zentrales Kommunikationsinstrument zwischen allen angeschlossenen Werkstattpartnern dient.

Aufträge, die über Telefon oder Fax übermittelt werden, gehören damit der Vergangenheit an. Im ersten Schritt will die ADAC-Tochter aus Laichingen die Anwendung mit sechs Werkstätten im Pilotbetrieb testen und sie dann in einem zweiten Schritt auf das gesamte Werkstattnetz ausweiten. „Ziel ist es, den Pannenservice mithilfe modernster Technik noch effizienter, schneller und transparenter für alle Beteiligten zu machen“, sagt ADAC Truck Service-Geschäftsführer Werner Renz. Die IT-Lösung ermittelt Firmenangaben zufolge automatisch den geeigneten Werkstattpartner, und das innerhalb von fünf Minuten. Bisher dauerte dieser Prozess rund 20 Minuten.

Die App ist ein Ergebnis einer vor einem Jahr beim ADAC Truck Service eingeläuteten Prozess-Offensive namens „Kundenorientiert in die Zukunft“ (KIDZ“). Eine zweite App soll im nächsten Jahr folgen und dann auch den Kunden die Pannenmeldung via Smartphone-App ermöglichen. Der ADAC Truck Service stellt seine KIDZ-Offensive auch auf der Transport Logistic in München vor.

Matthias Rathmann, trans aktuell Chefredakteur

Datum

17. März 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Andy Apfelstädt, Experte für Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation Andy Apfelstädt Kostenrechnung und Frachtpreiskalkulation
Ich betreue als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut Verkehr und Raum der Fachhochschule… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.