Burger King Zoom

Abfallmanagement für die Systemgastronomie: Meyer QSL und Interseroh kooperieren

Meyer Quick Service Logistics (QSL) arbeitet mit dem Umweltdienstleiter Interseroh zusammen, einem Tochterunternehmen des Recycling-Spezialisten Alba.

Gemeinsam haben die beiden Unternehmen eine Branchenlösung zur Rücknahme und Verwertung von Verpackungsmüll aus der Systemgastronomie entwickelt. Sie reagieren damit auf die jüngste Novelle der Verpackungsverordnung. Denn um alle Bedingungen der Verordnung einzuhalten, reicht es nicht, nur die Materialart und die Menge der entsorgten Verkaufsverpackungen zu kennen.

Die Daten über die angelieferten Verpackungen übermittelt QSL. Darüber hinaus liefern die beiden Dienstleister nach eigenen Angaben aber auch die gesamte Organisation des Abfallmanagements mit allen Nachweis- und Dokumentationspflichten sowie sämtliche Abrechnungsströme. Interseroh kümmert sich um die Organisation der Abholung und der Verwertung der Verpackungen.

QSL beliefert 1.800 Restaurants der Marken Burger King, KFC, Pizza Hut, Ikea, Ditsch und Kochlöffel. In Polen ist der Dienstleister darüber hinaus für Starbucks und Fresh Point tätig. Einer dieser Kuden hat sich nach QSL-Angaben bereits für die neue Dienstleistung entschieden. Wie aus Branchenkreisen zu erfahren war, handelt es sich dabei um die Fast-Food-Kette Burger King.

Portraits

Autor

Foto

Burger King

Datum

24. Juli 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.