Zoom
Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Ab heute müssen Berufskraftfahrer die Schulbank drücken

Fahranfänger aufgepasst: Von 10. September an reicht für den gewerblichen Güterkraftverkehr nicht mehr der Lkw-Führerschein. ...

Von diesem Stichtag an müssen angehende Kraftfahrer auch eine Grundqualifikation absolvieren. Außerdem müssen sie in den nächsten fünf Jahren für 35 Stunden die Schulbank drücken und sich weiterbilden. Für alte Hasen gilt das neue Grundqualifikationsgesetz nicht. Allerdings müssen auch sie - wie Neueinsteiger auch- eine Weiterbildung durchlaufen. Der Stichtag ist der 10. September 2014. In der Grundqualifikation werden Themen wie Güterkraftverkehr, Ladungssicherung und wirtschaftliches und sicheres Fahrern vermittelt. Als Nachweis über die Teilnahme bekommen Fahrer die Schlüsselnummer 95 und das Datum der Geltungsdauer der Grundqualifikation oder der Weitebildung in den Führerschein eingetragen. Wer eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer absolviert, erwirbt die Grundqualifikation gleich mit. Eine Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ist auf jeden Fall erforderlich. Die theoretische Prüfung dauert 240, die praktische 210 Minuten. Text: Susanne Spotz Datum: 10.09.2009

Datum

10. September 2009
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek, Experte für Telematik Heinz-Leo Dudek Telematik
Prof. Dr. Dudek ist Studiengangsleiter für das Wirtschaftsingenieurwesen an der DHBW Ravensburg… Profil anzeigen Frage stellen
Harry Binhammer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Harry Binhammer Arbeitsrecht
Ich bin Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Ich vertrete Arbeitnehmer und Arbeitgeber… Profil anzeigen Frage stellen