ETMservices in Hessisch Oldendorf 40 Bilder Zoom

6. VW Treffen Hessisch Oldendorf Teil 2: Impressionen VW Bulli in Hessisch Oldendorf

Eine Stadt ist lufgekühlt. Alle vier Jahre verwandelt sich Hessisch Oldendorf zur Hauptsadt der ältesten VW Käfer. Mit weit mehr als 1.000 Teilnehmer aus über 30 Ländern wieder rekordverdächtig.

Wer sich allerdings als Teilnehmer anmelden wollte, der musste gewisse Hürden meisten. Die Organisatoren lassen nur bestimmte Baureihen zu und beschränken dazu die möglichen Baujahre. Käfer dürfen nur bis zum Baujahr 1957 mitbrummen. Sonderaufbauten auf VW-Chassis dürfen auch etwas jünger sein. Wie Karmann Ghia Typ 14 und 34 sowie VW T2 dürfen diese maximal aus dem Jahr 1967 stammen.

Genau diese Beschränkungen bezüglich der Baujahre und die Tatsache, dass die Familie Grundmann nur alle vier Jahr einlädt, macht dieses Treffen so besonders. Hessisch Oldendorf ist nicht irgendein VW Treffen, es ist eines von zwei VW Treffen in Deutschland, die sich ein VW-Fan nicht entgehen lassen sollten.

Das zweite große VW Treffen ist übrigens das ebenfalls nur alle vier Jahre stattfindende Treffen in Bad Camberg bei der Familie Lottermann - nächste Gelegenheit 2015.

Hier ein kleiner Rückblick zum 5. internationale Volkswagen Veteranentreffen in Hessisch Oldendorf vom 26. bis 28. Juni 2009. Das Treffen war das bis dato größte VW Veteranentreffen der Welt. 650 gemeldeten Fahrzeuge, hunderten von luftgekühlten Besucherfahrzeugen und 40.000 Besucher sowie über 1450 Teilnehmern aus 32 Nationen. Das gab es laut Veranstalter noch nie. All das spielt sich in dem kleinen Städtchen Hessisch Oldendorf ab, das mit seinen Fachwerkfassaden für drei Tage zur VW Welthauptstadt verwandelt.

Die Stadt beschreibt ihr Städtchen folgendermaßen: "Vor 750 Jahren von den Grafen von Schaumburg gegründet, umfasst Hessisch Oldendorf heute nicht nur den Kernort, sondern 24 Dörfer als Stadtteile - zusammen rund 20.000 Einwohner. Der Geschichte dieses einstigen Wehr- und Marktortes begegnet man auf Schritt und Tritt. So beginnt ein Rundgang durch den Ort beim berühmten Münchhausen-Hof. Der Ritterhof mit seinem bemerkenswerten Herrenhaus im Stil der Weserrenaissance eine der größten Stadtburgen des Schaumburger Adels.

Fachwerkhäußer an der alten Handelsstraße

Ein paar Schritte vom Münchhausen-Hof entfernt, säumen liebevoll restaurierte Fachwerkhäuser die Lange Straße, einst eine der wichtigsten Handelsstraßen der Region. Wo im Mittelalter reiche Kaufleute und Händler siedelten, verführen heute moderne Skulpturen zum Innehalten und Bewundern. Als Sinnbild dieser einst reichen Kulturregion aufgestellt, sollen sie nicht nur an die alten Traditionen anknüpfen, sondern auch den Weg in die Zukunft zeigen. Die von den ansässigen Künstlern gefertigten Kunstwerke sind übrigens auch entlang des berühmten Weser-Radweges anzutreffen, der direkt an Hessisch Oldendorf vorbeiführt und Velo-Fans aus ganz Deutschland anzieht."

Hier nun eine Auswahl an Bildern vom legendären VW Bulli. In Hessisch Oldendorf gab es dieses Jahr wieder einige schöne Exemplare zu sehen. Von original unrestauriert über ein paar sogenannte "Ratten" bis zu perfekt restaurierten VW Bus T1 Exemplaren.

Hier die Übersicht aller Artikel zum 6. VW Treffen Hessisch Oldendorf:

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Autor

Foto

Alexander Fischer

Datum

24. Juni 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
David Keil, Berater und Projektmanager Logistiksoftware und Telematiksysteme David Keil Berater Logistiksoftware und Telematiksysteme
Beratung, Implementierung und Schulung von Logistiksoftware bei Unternehmungen. Anpassung und… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.