Zoom

25 Jahre trans aktuell

Neues Zeitungskonzept mischt Nutzfahrzeug-Branche auf

Branchenjournalismus mit Leidenschaft, Kompetenz und Nutzwert: Die Fachzeitschrift trans aktuell wird 25 Jahre. 

Am 7. Mai 1992 kam mit der ersten trans aktuell ein neues Fachzeitungs-Konzept auf den Markt. Bunt, im Zeitungsformat und journalistisch klar auf Nutzwert getrimmt, präsentierte sich das neue Blatt der Transport- und Nutzfahrzeugwelt. Premiere hatte die "trans aktuell" auf der damals erstmalig in Hannover stattfindenden IAA Nutzfahrzeuge. "trans aktuell" war das erste Produkt aus dem neuen Verlags-Joint-Venture von DEKRA, der großen internationalen Sachverständigenorganisation und der Motor Presse Stuttgart, einem der führenden Special Interest Verlage Europas.

Kosten- und Nutzenvorteile stehen im Fokus

Mit am Start: Ein junges Team aus Fach- und Wirtschaftsjournalisten, mit zum Teil völlig neuen Themengebieten. Seither stehen unter anderem Kosten- und Nutzenvorteile im Berufsalltag der rund 50.000 Leser, Spediteure, Transportunternehmer sowie Betreiber von Werkverkehren, im Fokus der Berichterstattung. Daneben kümmert sich die Redaktion aber auch um Themen wie nationale und internationale Verkehrspolitik, um Logistiklösungen sowie um Test und Technik rund ums Nutzfahrzeug. Hier kann das "trans aktuell"-Team auf die langjährige Erfahrung der Schwesterzeitschrift lastauto omnibus zurückgreifen.

Immer wieder greift "trans aktuell" wichtige, aber auch brisante Themen aus der Transportwelt auf. So hat die Redaktion Ungereimtheiten zwischen einem Branchenverband und einem Versicherer aufgedeckt, hat ungeschminkt über Erfahrungen mit einer neuen Lkw-Generation berichtet oder sehr früh Trends in der City-Logistik aufgezeigt. Mit Sonderausgaben zu Trendhemen wie "Kep aktuell" oder "Werkstatt aktuell" reagierte der Verlag schon früh auf die Bedürfnisse der Branche.

"trans aktuell" erscheint in der EuroTransportMedia Verlags- und Veranstaltungs-GmbH, einem Joint-Venture-Unternehmen von DEKRA, Motor Presse Stuttgart und VF Medien. Mit einer Auflage von rund 50.000 Exemplaren richtet sich das Blatt 14-tägig an Entscheider der gesamten Wertschöpfungskette im Straßentransportwesen. Mit dem Onlineaufritt eurotransport.de bedient die Redaktion heute auch die steigende Nachfrage nach digitalen Medien. Fachsymposien unter der Flagge von "trans aktuell" genießen in der Branche einen ausgesprochen hohen Stellenwert.

In "trans aktuell" 13/2017, die am 23. Juni 2017 erscheint, lässt die Redaktion 25 Jahre Entwicklung in der Transportwirtschaft Revue passieren. Sichern Sie sich diese Ausgabe rechtzeitig beim Verlag.

Ansprechpartner für Presseanfragen:

Paul Göttl: Tel.: +49 (0)711 78498-80; E-Mail: paul.goettl@etm.de

Autor

Datum

8. Mai 2017
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Michael Tobiasch, Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Analyse/Optimierung von Prozessen und deren IT-Unterstützung Michael Tobiasch Softwareauswahl und -einführung
Michael Tobiasch berät Speditionen und Logistikunternehmen unter anderem bei der Auswahl von… Profil anzeigen Frage stellen