Zoom

21. Dezember: Die Autobahnkanzlei rät

Erbsenzählerei breitet sich auf deutschen Straßen aus. Immer öfter werden die Blitzgrenzen nach unten gerückt.

Heutzutage haben Sie gute Chancen auf ein Blitzerfoto wenn Sie nur 7 km/h zu schnell gefahren sind. Wir meinen: Das ist nicht verfassungsmäßig. Mit Kanonen auf Spatzen schießen funktioniert in unserem Rechtsstaat nicht. Gegen solche Bagatellsanktionierungen sollte man sich wehren. Mehr Wissenswertes zum Thema Recht gibt auf der Internetseite www.autobahnkanzlei.de. Text: Peter Möller Datum: 21.12.2010

Datum

22. Dezember 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Carsten Nallinger Carsten Nallinger Lkw-Navigation
Beratung von Fahrern und Unternehmern rund um das Thema Navigationsgeräte für den Einsatz im… Profil anzeigen Frage stellen
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen