Zoom

-- Update -- 2. Baja und Power Days abgesagt: Unklare Angelegenheit

Es sollte die perfekte Kombination von Sport und Show werden, der „Rock’n Roll“ unter den Off Road-Vernstaltungen. Doch die „Baja Power Days“ - und damit die in Kombination geplante 2. Baja Saxonia - sind abgesagt. Über die Gründe darf spekuliert werden. 

„Das ist ärgerlich. Unser Truck ist fast fertig und wir wollten zur Baja im Juli erstmals damit starten.“ Aus dem Wunsch des enttäuschten Besuchers der Baja zu Ostern im Tagebau bei Leipzig wird keine Realität. Die vollmundig angekündigte Traum-Kombination einer weiteren Baja gemeinsam mit den spektakulären Trophy-Trucks und Baja Buggies plus attraktivem Rahmenprogramm ist zweieinhalb Monate vor dem Event geplatzt - Absage!

Als Gründe führte die als Powerdays-Veranstalter auftretende und in Monaco ansässige „Global Sport Licensing Ltd. (GSL)“ an, dass „weniger als zweieinhalb Monate vor der Veranstaltung einige dritte Parteien/Geschäftspartner nicht in der Lage waren, ihren jeweiligen Verpflichtungen fristgerecht nachzukommen. Manche Sponsoren haben es wiederholt versäumt, ihre Zusagen formal zu fixieren oder den zugesagten Verpflichtungen nachzukommen. Kürzlich hat eine nationale Sportbehörde überraschend entschieden, die Veranstaltung, insbesondere in Bezug auf den Rallye-Anteil des Events, einzuschränken.“ Über die vielen offenen Fragen darf spekuliert werden: Wer steckt hinter der GLS, da die GLS offenbar im Vorfeld nicht in Erscheinung getreten ist und regelrecht unbekannt war? Welche „nationale Sportbehörde“ hat die angebliche Einschränkung des Rallye-Anteils - mit dem nicht der Teil der Baja Saxonia gemeint ist - verfügt? Eine solche Behörde gibt es in Deutschland bekanntlich nicht. Genehmigungen und/oder Auflagen und Einschränkungen obliegen hierzulande den jeweiligen Orts- oder Kreisbehörden. 

Enttäuscht sind auch die Verantwortlichen der Baja Saxonia, deren Orga-Chef Karsten Mahlo auf Nachfrage erklärte: „Wir können zu den Gründen der erneuten plötzlichen Absage wirklich nichts sagen. Die wiederholte Absage kann nicht an der Baja Event GmbH, als Ausrichter der Baja Saxonia, gelegen haben. Für uns als Baja Event GmbH und sicherlich auch für die Teilnehmer der Baja Saxonia bzw. des geplanten EBC, ist es sehr schade, das die von unserer Seite angestrebte Kooperation nun nicht zustande gekommen ist.“

Der 2009 gegründeten GLS, gemäß der eigenen Website globalsportslicensing.com offensichtlich überwiegend dem runden Leder und weniger dem Motorsport zugewandt, steht Gründer Gavin Bradley als „CEO“ vor. Eine Reaktion von Rallyefahrer Armin Schwarz, der in Deutschland als Leitfigur für die - jetzt zweimal gescheiterte -Powerdays-Idee stand, ist bisher nicht bekannt. Die eigentlich tolle Veranstaltungsidee dürfte damit für das Austragungsland Deutschland wohl auf lange Zeit gescheitert sein. Unser eingangs zitierter Besucher muss sich jedenfalls ein anderes Event für den Stapellauf seines Rallyetrucks suchen!

Stellungnahme von Armin Schwarz:

Es ist lebenswichtig in jedem Beruf und Geschäft, verlässliche Partner zu haben. Zum Glück habe ich solche Partner, von denen viele zu Freunden geworden sind. Leider gibt es auch im Motorsport daneben immer wieder Menschen, auf deren Zusagen und Versprechen kein Verlass ist. Und damit bin ich bei einem für mich bedrückenden Kapitel: Wir mussten die für Juli geplanten Baja 300 Powerdays Germany absagen. Zu viele Sponsoren ließen ihren Zusagen leider keine Taten folgen. Andere schienen nicht zu begreifen, dass irgendwann eine verbindliche Entscheidung fallen muss. Auch von Seiten der Behörden - der sportlichen und der politischen - erlebte ich mehr Ignoranz und ängstliche Zurückhaltung, als für den Sport gut sein kann. Und es ist ehrlich gesagt ein Jammer, in welchem Maß die einfachsten Formen des Umgangs miteinander verwildert sind.

Datum

13. Mai 2011
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen