15. Deutschlandfahrt für historische Nutzfahrzeuge 52 Bilder Zoom

15. historische Deutschlandfahrt 2016: Finale in Hamburg

Die 15. Deutschlandfahrt für historische Nutzfahrzeuge hat erfolgreich die Zielgerade in Hamburg passiert. 

Ein Fahrzeug (den LP 813), muss leider in Speyer zurückbleiben, der Büssing 5500 von Paul Kamphuis, mit Arnold van den Vish am Steuer, fährt ab Speyer auf einem Tieflader mit. Alle anderen angefallenen Pannen können Paul Recker und Paul Havelt (die beiden vom Serviceteam) vor Ort beheben und die Oldtimer wieder flott machen.

Neun Tage traumhaftes Wetter, 125 Teilnehmer, 62 Oldtimer, ein Tieflader von bfs, der Servicewagen vom Team Recker, die Bierforce 1 von Veltins und Charterway,  der Vito von unserem Fotografen und der schneller Viano der Vorhut – so die Bilanz der Deutschlandfahrt, unterwegs auf insgesamt 1.200 km, in sieben verschiedenen Städten Deutschlands vom Süden bis in den hohen Norden. 

Am Freitag 9.9.2016 geht es auf der letzten Etappe von Visselhövede wiederum durch traumhaft schöne Landstriche. Unterwegs trifft die Kolonne auf Hermann Meyer mit seinen drei Macks, darunter ein Mack der amerikanischen Armee – der erste Abschleppwagen Hamburgs nach dem zweiten Weltkrieg.

Letzter Halt am Hafen

Weiter geht es über Schneverdingen, Wümmer Grund, Tostedt (durch eine wunderschöne Kastanienallee), Richtung Moisburg/Buxtehude nach Jork. Nach Jork steht das "Alte Land" im Roadbook, fahrerisch besonders sehenswert. Die Ziellinie liegt im Hamburger Hafen, Steinwerder bei Cruise Gate. Dort stehen die Teilnehmer auf einem schönen großen Parkplatz in der Buchheister Straße, direkt beim Anleger der Aida Prima, die am Samstag morgen gegen 5:00 Uhr anlegte.

Das Kravag Team empfängt die Teilnehmer mit Kaffee und Kuchen. Gegen 17:30 wechselt die Gruppe auf zwei Barkassen. Nach einer Hafenrundfahrt geht es dann zur Hauptverwaltung der Kravag in den Heidenkampsweg zum gemütlichen Abendessen im Innenhof bei leckerem Grillfleisch. Gegen später klingt der Abend gemütlich bei Hafenluft an der mobilen Biertheke von Veltins aus.

Auch diese Ausgabe der Deutschlandfahrt war eine gelungen Tour mit tollen Etappen und wunderschönen abendlichen Standorten. Großer Dank gilt den Sponsoren (bfs, ela Container, Euromaster, DEKRA, Hoyer, Kravag, Knorr Bremse, Krone, MAN, Mercedes Benz, Michelin, UTA, Veltins und Volvo) ohne die es so nicht möglich gewesen wäre.

Nächste Tour startet 2018

Die Deutschlandfahrer haben ihr Ziel erreicht und mit den vielen wunderschönen Lkw Oldtimer aus acht Ländern, nahezu allen Marken (auch Marken die es schon lange nicht mehr gibt), den Menschen am Straßenrand und an den Standorten sehr viel Freude bereitet. Denn ohne Lkw stünde die Industrie still und die Kühlschränke blieben leer...

Die 16. Deutschlandfahrt für historische Nutzfahrzeuge geht 2018 an den Start. Wohin sie uns führen wird, verraten die Veranstalter natürlich noch nicht. Es gibt noch viele schöne Gegenden und Städte in Europa, in denen die Oldtimer-Lkw noch nicht zu Gast waren.

Foto von Alexander Fischer, ETMservices

Autor

Foto

Alexander Fischer

Datum

12. September 2016
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Kristina Dietze von der Polizeidirektion Görlitz/ Autobahnpolizei Kristina Dietze Polizeioberkommissarin Autobahnpolizeirevier Bautzen
Expertin für Gefahrguttransporte (aus polizeilicher Sicht), Vermögensabschöpfung im… Profil anzeigen Frage stellen
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Aktuelle Fragen
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Tests +++
+++ News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.