Zoom

14. Dezember: Die Autobahnkanzlei rät

Es kann schon mal passieren – ein Unfall. Sollten Sie in einen Unfall verwickelt sein, denken Sie unbedingt daran, die Beweismittel zu sichern.

Zeugen, die verschwunden sind, bis die Polizei kommt, nutzen keinem. Schreiben Sie Adresse und Telefonnummer auf. Außerdem sollten Sie die Bremsspuren vermessen. Denken Sie auch daran, den Stand der Fahrzeuge und die Schäden zu fotografieren. Lieber zehn Fotos zuviel als eins zu wenig. Mehr Wissenswertes zum Thema Recht gibt auf der Internetseite www.autobahnkanzlei.de. Text: Peter Möller Datum: 14.12.2010

Datum

14. Dezember 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Götz Bopp, unser Experte für Sozialvorschriften im Straßenverkehr (Lenk- und Ruhezeiten) Götz Bopp Sozialvorschriften und Güterverkehr
Beratung von Unternehmen und Fahrern rund um das Thema Lenk- und Ruhezeiten. Schwerpunkt im… Profil anzeigen Frage stellen
Experte für Flottenmanagement und angewandte Mobilitätsangebote Rolf Lübke Flottenmanagement und Mobilitätsangebote
Leitung von großen Fuhrparks und der Tätigkeiten rund um den Fuhrpark Profil anzeigen Frage stellen