Zoom

: 11. Dezember: Die Autobahnkanzlei rät

Wer Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid einlegt, muss nicht zwingend auch an einem Gerichtstermin teilnehmen. Viele Angelegenheiten werden nämlich ohne Verhandlungstermin in sogenannten Beschlussverfahren erledigt.

Steht fest wer der Fahrer war, muss der Richter die Identität während der Verhandlung auch nicht mehr feststellen. In der Regel befreit er den Fahrer auf dessen Antrag dann von seiner Anwesenheitspflicht. Den Antrag sollte aber sicherheitshalber ein Anwalt schreiben. Mehr Wissenswertes zum Thema Recht gibt auf der Internetseite www.autobahnkanzlei.de. Text: Peter Möller Datum: 11.12.2010

Datum

11. Dezember 2010
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Unsere Experten
Experte für Softwareauswahl und -einführung (TMS, WMS, CRM etc.); Optimierung von Organisation, Prozessen und der IT in Transport und Logistik Rainer Hoppe Softwareauswahl und -einführung
Rainer Hoppe berät Speditionen und Logistikunternehmen bei der Auswahl von Software für das… Profil anzeigen Frage stellen
Klaus Ridder Gefahrguttransport
Fachbuchautor für Gefahrgutliteratur sowie Leiter von Seminaren und Kongressen im Bereich… Profil anzeigen Frage stellen