Alle Marken
Hier zu allen Marken des Fahrzeugtyps

Über Volkswagen

Baureihen:
8
Offizielle Webseite:
http://www.vwn.de

Die Geschichte der Nutzfahrzeugfabrikation bei Volkswagen beginnt 1950 mit Aufnahme der Serienfertigung des VW Transporter intern als Typ 2, vom Volksmund als VW-Bus oder Bulli bezeichnet. Damit produzierte VW neben dem Käfer (Typ 1) ein zweites Modell, das sich schnell als überaus erfolgreich erwies.

VW bringt Ende 2016 den neuen Crafter an den Start. Nach dem Ende der Transporter-Kooperation mit Mercedes-Benz rückt die Neuauflage optisch deutlich näher an den Transporter T6.

Der neue VW Crafter wird auch im neuen Gewand wieder in drei Karosserie-längen sowie in drei verschiedenen Dachhöhen angeboten. Die Längen liegen zwischen 5,98 Meter und 7,39 Meter, die Höhen zwischen 2,34 Meter und 2,80 Meter.
 
Zudem wird der neue Crafter auch wieder als Pritsche mit Einzelkabine und Doppelkabine zu haben sein. Das zulässige Gesamtgewicht soll zwischen 3,5 und 5,5 Tonnen liegen. Als maximales Ladevolumen werden von VW 18 Kubikmeter genannt. Beim Antrieb setzt der neue Crafter weiter auf Turbodiesel mit zwei Liter Hubraum in den Leistungsstufen von 102 bis 177 PS. Geschaltet wird per Sechsgang-Schaltgetriebe oder Achtgang-Automatik.
 
Die Motoren des neuen Crafter stammen aus der 2015 vom Stapel gelassenen neuen Generation der Transporter-Baureihe, dem T6. Dessen Motorenpalette erstreckt sich auf vier TDI- und zwei TSI-Motoren mit Leistungen zwischen 84 und 204 PS. Das Spektrum der Ladevolumina reicht beim T6 von 5,8 bis 9,3 Kubikmeter, die maximale Nutzlast des Transporterklassikers liegt bei 1.058 Kilogramm.
 
Ebenfalls aus 2015 datiert der Marktstart für die vierte Generation des Stadt-lieferwagens Caddy. Die Hannoveraner bieten den Caddy nach wie vor in der Basisversion sowie in der um 47 Zentimeter längeren Maxi-Version an. Das Ladevolumen reicht von 3,2 bis 4,2 Kubikmeter und die Nutzlast von 541 bis 931 Kilogramm. Insgesamt stehen vier TDI, drei TSI sowie ein TGI mit Leistungen zwischen 75 und 150 PS zur Verfügung, wahlweise mit Fünf- oder Sechsgang-Schaltgetriebe, Sechsgang-DSG oder Siebengang-DSG kombiniert.
 
Hinzu gesellt sich eine CNGErdgasvariante mit 110 PS. Für den Pick-up Amarok, der es bis auf 1,15 Tonnen Nutzlast und drei Tonnen Anhängelast bringt, gibt es eine neue Premium- Variante namens „Aventura“, deren 3,0-Liter-V6-Turbodiesel 224 PS und 550 Nm Drehmoment leistet. Seit Herbst 2014 gibt es das Elektro-mobil e-load up! mit 285 Kilogramm Nutzlast und 990 Liter Ladevolumen.

VW Crafter Erste Testfahrt im 3,5-Tonner

Eine erste Runde mit mehreren frontgetriebenen Crafter-Prototypen lässt Großes erwarten.

Vergleichstest VW T5 gegen Ford Transit Custom

Interessanter Zweikampf: Der Ford Transit Custom soll dem Transporter T5 von VW die Marktführerschaft streitig machen.

Alle Volkswagen Videos

› Alle Videos

Volkswagen Neuer Crafter in Eigenregie

Auf der Nutzfahrzeugmesse IAA stellt VW den Nachfolger des Crafters vor. Er wird mit Spannung erwartet.

Volkswagen T6 Feinschliff für den Transporter

VW hat den Transporter neu aufgelegt. Eurotransport.de zeigt, wie sich der T6 von seinem Vorgänger unterscheidet, welche technischen Neuerungen er…

Volkswagen Nutzfahrzeuge Caddy in Cross-Ausführung

Der neue VW Cross Caddy steht in den Startlöchern. Als Pkw oder Kastenwagen ist er ab sofort bestellbar.